Beiträge von EllaLuna

    ... Und schon gar nicht mit allem verknüpfen.


    Ich bin da eh skeptisch. Sehe das bei denen, die ich kenne. Die Streamer stehen ganz schön unter Druck was Auflagen und den "Wunsch" was abliefern zu müssen angeht, selbst wenn es nur aus Spaß an der Freude angefangen hat, wird das immer schlimmer. Jeder neue Follower und jedes Cheer geht nämlich direkt aufs Belohnungszentrum im Hirn. Das ist wie eine Sucht.


    Und zahle ich jetzt 9,97 für 3 Steamer oder hole ich mir dafür lieber mal Paramount+ oder ein gutes Buch 🤔

    Da stimme ich 100% zu.


    Meine Freundin hat mitte der ersten Folge gefragt, wer hat denn eigentlich angefangen mit dem Atomkrieg? Eine gute Frage. Darauf hatte ich auch noch keine klare Antwort. Natürlich war VaultTec darin verwickelt. Aber wie und warum...


    Ich glaube aber nicht an eine zweite Staffel. Es ist auch nicht nötig, die Story weiter zu spinnen. Die Charaktere sind enthüllt und entwickelt. Eine Jagd auf die übrigen VaultTec Verschwörer ist nicht nötig zu erzählen und könnte in einer lanweiligen "Bösewicht der Woche" Serie wie in den 80ern werden. Es gibt keinen Cliffhänger, alle großen Fragen sind geklärt. Und der geltungsbedürftige Egoist Minimax Maximus hat die absolute Macht in der Hand. Die Pointe dieser kapitalismuskrittischen Fabel ist also auch enthüllt. Was soll da noch kommen?


    Eine Fortsetzung kann mMn nur ein typisch langweiliger "zweiter Teil" werden. Aber ich hoffe natürlich dass ich mich irre 😊

    Wie ich lese sind die Server und Events weiterhin stabil verbuggt wie vor einem Jahr noch! :D:D

    alles beim Alten hier. Der eine oder andere hat ein neues Gebiss. Und wir vom Kindertisch habe kleine Platzdeckchen handgeklöppelt, für die Rentner.


    Quatsch ... Die ham wa bei Ali bestellt. Aber 🤫


    Achso. Neues Scorebord System. Hat mich abgeschreckt. Seit dem nur ein oder zweimal gespielt. Schade eigentlich. Hab schon Bock, aber keine Lust 🤷🏼‍♂️

    Da kann ich zu stimmen. Ich bin mit Folge 4 durch. Es plätscherte bisher so dahin.

    Das die Szenerie aussieht wie vor 15 Jahren, kann man ja noch als fallouttypisch ausreden. Die Stimmung jedenfalls passt. Schon der Höhepunkt im ersten Teil: die Stille vor dem Einschlag. Es muss nicht immer pompös sein,

    (@Hr Emmerich)


    Die Charaktere sind sehr Klischeehaft, entwickeln sich langsam und sind hart an der Grenze überzogen zu sein. Wir Fallot kenner kommen damit klar.

    Meine Freundin , die Fallout nur kennt, weil sie mir mal beim Spielen über die Schulter guckt ... Ist schon etwas ... Wie soll man sagen ... Man hört öfters mal dieses überraschtverwundertlangezogene Ooookaaaayy.


    Die Beiden aus dem Vaultrat sind schon putzig. Die Wahl steht an. Ich wette niemand geht hin und wählt ... Dann drehen beide durch und versuchen sich zu töten? Wer weiß? Das wäre zB eine dieser Wendung die ich erwarten würde. Irgendwas muss passieren. Bis jetzt ist es einfach zu langweilig.


    Wenn am Ende der ersten Folge nicht die Vorschau gekommen wäre, wären die Handlungsstränge längst im Ödland versickert. Aber so erwartet man, das noch was passiert, was nicht nur fürs Auge ist, sondern auch fürs Köpfchen.


    Da die Serie kein klassisches Drama ist, bei dem der Höhepunkt in der Mitte ist, hoffe ich auf ein überzeugendes Ende, und nicht dass der Höhepunkt schon der gute Anfang war. Zuzutrauen wäre es den Machern. Der Untergang ist der Höhepunkt und dann gehts nur noch bergab 🤷🏼‍♂️

    Leute ... bleibt auf dem Teppich ... ganz ruhig ... Sagt euch immer ... das kann nur schlecht werden ... Dann werdet ihr positiv überrascht sein ... selbst wenns nur mittelmäßig ist ... Niemand kann den Hypetrain einholen...


    SCHNAUZE!! Das wird super... Bin völlig Gaga und kanns nicht erwarten *WAAAAAAH


    7GNc.gif

    Es gibt doch besonders in den USA eine recht große Prepper-Community. Die verkaufen Bücher, richten Seminare aus und machen YouTube Videos zum Thema Bunker marke Eigenbau, untertage Kräuterbeete mit Kunstlicht, wie man ein Skalpell aus einem Zigarettenfilter baut und pipapo...


    Für die Meisten von uns ist es eh schnell vorbei. Ohne Kühlschrank ist das Bier zu warm, dann geht das Geheule los ... Ich wette, dass 90% der Überlebenden sich in Hamsterrädern zur Stromproduktion totlaufen, oder schlicht und einfach auf den Tellern der Kannibalen landen 🤫


    Wenn ich sehe, wie kurzsichtig und egoistisch viele Menschen sich in Zeiten des Überflusses benehmen, dann habe ich Zweifel, dass es in der Endzeit besser wird 😂

    Es ist auch wesentlich befriedigender, wenn man manche Dinge selbst heraus findet, als sie von anderen vorgekaut zu bekommen.

    Spielstile entwickeln sich mit der Zeit. Erfahrungen werden gesammelt und man findet seine täglichen Wege, zB hatte ich am Anfang meine Blei/Kupferrunde gemacht um Muni her zu stellen. Irgendwann hab ich dann mal eine Route im Netz gefunden, die war zwar etwas ergiebiger, war aber langweiliger, und die Landschaft nicht so schön.


    Trotzdem finde ich an diesem Forum immer wieder toll, wie schnell und gerne geholfen wird. Auch wenn die Hilfe natürlich oft von sehr erfahrenen Spielern kommt, die die Problemchen der Anfänger manchmal schon laaange vergessen haben.


    Also mein Tip ist: such dir eine gute Waffe, die dir Spaß macht. Modde sie auf Einzelschuß, übe Kopfschüsse und sammle so genug Munition für diese Waffe. Auch die Skillkarten kann man dann schon ausrüsten, für Einzelschuß.

    Später kann man immernoch umskillen, auf Comando, wenn man genug Muni im Stash hat, ist es nicht so wild, wenn mal ein paar Patronen in die Botanik fliegen.


    Theoretisch ist Appalachia sowieso schon 2 Meter hoch mit Patronenhülsen bedeckt 😂

    Willkommen im Forum 😊😊


    Aufpassen hier. Die Rentner klauen immer die Muffins. Und dann tun sie so als wüssten sie von nichts. Anfangs dachte ich, dass wäre Frechheit, aber mittlerweile denke ich dass es Senilität ist.

    Also immer ein paar Muffins in der Spielkiste unter dem Kindertisch verstecken. Die alten, schon harten Muffins können auf dem Tisch bleiben, damit die Rentner auch ihren Spaß haben 😊😉

    Momentan spiele ich Beyond all Reasons. Ein RTS im Stil von Total Annihilation. Es ist ein Community-entwickeltes Spektakel. Noch in der Alpha. Schlachten und Scenarios sind fertig, bisher Bugfrei und (noch) nicht auf Gewinn ausgelegt. Der Singleplayer Part ist kostenlos auf deren Website, und die versuchen krampfhaft irgendwelche Publischer raus zu halten, die schon Schlange stehen. Für Multiplayer gibt es eine art Serverbenutzungsgebühr. Aber Singleplayer ist erstmal voll ausreichend für mich, da die KI wirklich knackig zackig ist und extrem flexibel auf den Spieler reagiert und sich auch langfristig, über die einzelnen Scenarios hinaus, an den eigenen Spielstil anzupassen scheint und man immer wieder neue Wege suchen muss, um die KI zu schlagen.


    Solche "Herzensprojekte" sind sehr erfrischend im Vergleich zu den Gelddruckmaschinen der großen Entwickler 😊


    Fallout 76 hat seinen Reiz für mich sehr verloren. Das Spiel hat sich für mich zu einem Schrottsimulator entwickelt und ohne First macht es einfach keinen Spaß. Looten ist für mich sehr befriedigend. Aber wozu looten, wenn man am Ende des Tages eh fast alles in die Spendenboxen wirft 🤷🏼‍♂️

    Also insgesamt kostet das ganze Ding 10 Tickets mehr, als man incl. First verdienen kann. Jedes Brett hat andere Erträge und Kosten. Da hat das Söhnchen bei seiner Mutti wohl einen alten Holzwürfel unter der Couch gefunden.

    MMn wurde das unsinniger Weise total verkompliziert.


    Hätten die einfach gesagt: First kostet jetzt 17,99€ weil die Stromkosten für die Server gestiegen sind, gäbe es einen kurzen Shitstorm auf Ron, Vlodomir und Vladimir, und die Leute hätten es trotzdem bezahlt ... Und der Mehrverdienst für Bth wäre nicht für das Gehalt vom Muttersönchen drauf gegangen. Aber wer weiß. Vielleicht muss er ja mehr Kostgeld zahlen. Wird doch alles teurer 😂